RAIL.ONE Korea Ltd. mit neuem General Manager

Die PCM RAIL.ONE AG gibt Hogyu Chang als neuen General Manager ihrer Tochtergesellschaft RAIL.ONE Korea Ltd. bekannt.

Seoul (Korea), 27. April 2018 - Nach mehreren leitenden Positionen in verschiedenen Industrieunternehmen kam Hogyu zu RAIL.ONE Korea Ltd., um "weiter am Wachstum des Unternehmens zu arbeiten und unsere Kunden mit der konstant hohen Qualität von RAIL.ONE zu betreuen". Hogyu folgt auf Alois Mueck, der seit 2009 zur PCM RAIL.ONE Group gehörte.
"Wir danken Alois für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und freuen uns, Hogyu als unseren neuen Kollegen begrüßen zu dürfen. Korea ist für uns ein wichtiger Markt. Ihn bearbeiten wir auch weiterhin ehrgeizig und widmen uns ebenso der Erschließung neuer Märkte in Südostasien", sagt Jochen Riepl, Vorstand der PCM RAIL.ONE AG.
RAIL.ONE trat 2002 in den südkoreanischen Markt ein und eröffnete dort 2007 ein neues Werk. Seitdem haben RAIL.ONE und dessen Joint Venture TM Track Systems Ltd. mehr als 2 Millionen Zweiblockschwellen für die Hochgeschwindigkeitsstrecken und das nationale Schienennetz in Südkorea produziert und geliefert. Zudem war RAIL.ONE als ein Hauptlieferant für die Infrastruktur der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Incheon nach Gangneung beteiligt. Die Strecke war in diesem Jahr die wichtigste Bahnverbindung der Olympiastätten in Südkorea.


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung. Mehr als 800 Mitarbeiter weltweit sorgen für optimale Produkte und individuelle Lösungen. Als Unternehmensgruppe erwirtschaftet RAIL.ONE einen durchschnittlichen Jahresumsatz von ca. 145 Millionen Euro.