RAIL.ONE und S:t Eriks intensivieren ihre Zusammenarbeit

PCM RAIL.ONE AG und S:t Eriks AB haben sich der Herstellung und Lieferung von innovativen Feste Fahrbahn-Lösungen für Hochgeschwindigkeitsstrecken, Tunnel- und Brückenprojekte in Schweden verschrieben. Das von RAIL.ONE entwickelte System RHEDA 2000® ist eines der weltweit am weitesten verbreiteten und hinsichtlich Design flexibelsten Festen Fahrbahn-Systeme für Hochgeschwindigkeitsstrecken. Das System wurde auf über 4.000 km Bahnstrecken in Europa, dem Mittleren Osten und Asien installiert.

Neumarkt (Deutschland), 05. Juli 2018 – Mit S:t Eriks langjähriger Erfahrung und dem starken lokalen Netzwerk in der Bauindustrie bieten die beiden Unternehmen gemeinsam fortschrittliche Fahrbahnlösungen für Fernverkehrsstrecken sowie Nahverkehrsprojekte in Schweden an.

Das System RHEDA 2000® ist eine Feste Fahrbahn, die in einer monolithischen Betonkonstruktion eingebettet ist, d.h. eine sogenannte Ortbetonanwendung, die sowohl bei Hochgeschwindigkeitsstrecken als auch bei modernen, nachhaltigen Eisenbahninfrastrukturprojekten, wie z.B. beim Bau neuer Eisenbahntunnel, zum Einsatz kommt. Das Feste Fahrbahn-System reduziert die jährlichen Instandhaltungskosten, erhöht die Fahrbahnstabilität und ermöglicht eine effizientere und umweltfreundlichere Trassierung im Vergleich zu Schotteroberbau. Diese Vorteile sind besonders bei Tunnel- und Brückenprojekten von großer Bedeutung.

"Wir haben in einem unserer Werke mit der Herstellung der ersten Muster der Zweiblockschwelle RHEDA 2000® begonnen, um in naher Zukunft Feste Fahrbahn-Lösungen für verschiedene Projekte zu liefern", sagt Fredrik Adielson, Business Development Manager Rail & Traffic bei S:t Eriks.


Torsten Bode, Chief Sales Officer bei RAIL.ONE, erläutert das Ziel der strategischen Zusammenarbeit: "Mit S:t Eriks als starkem lokalen Partner an unserer Seite wollen wir den Markt schnell und effizient ansprechen, in den Dialog mit den Bahnbehörden treten und unsere Produkte vor Ort herstellen. RAIL.ONE ist dank der Ausrichtung für wachsende internationale Märkte und der Zusammenarbeit mit professionellen und zuverlässigen Partnern in den letzten 20 Jahren stetig gewachsen. Skandinavien und Großbritannien sind zwei der Märkte, auf denen die Feste Fahrbahn-Lösungen heute und in den nächsten 15 Jahren große Beachtung finden werden. In den nordischen Ländern wollen wir innovative und nachhaltige Feste Fahrbahn-Systeme anbieten, die auf die Anforderungen unserer nordischen Kunden in puncto Design zugeschnitten sind. Wir haben bereits wichtige Projekte, zum Beispiel in Norwegen und Finnland, gewonnen und sind auf dem besten Weg, das System RHEDA 2000® auf dem nordischen Markt zu etablieren.

Über S:t Eriks

S:t Eriks ist ein führender schwedischer Anbieter von Naturstein- und Betonelementen mit großem Know-How und der breitesten und tiefsten Produktpalette auf dem Nordischen Markt.


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung. Mehr als 800 Mitarbeiter weltweit sorgen für optimale Produkte und individuelle Lösungen. Als Unternehmensgruppe erwirtschaftet RAIL.ONE einen durchschnittlichen Jahresumsatz von ca. 145 Millionen Euro.