RAIL.ONE unterzeichnet Großauftrag in Südkorea

Für den Neubau der Honam-Hochgeschwindigkeitsstrecke liefert RAIL.ONE über 530.000 Betonschwellen 

Neumarkt, 14. Januar 2013 – Die RAIL.ONE Gruppe, international führender Hersteller von Betonschwellen und Systemanbieter für schienengebundene Fahrwege, liefert im Auftrag von SAMPYO Engineering & Construction LTD., Kuedo Kongyung Co., Ltd. und HwaSung - Kuedo Co., Ltd. über 530.000 Betonschwellen. Die Zweiblockschwellen des Festen Fahrbahn-Systems RHEDA 2000® werden auf der ca. 230 km langen Honam-Linie eingesetzt, welche bei Osong von der bestehenden Hochgeschwindigkeitsstrecke abzweigt und zur im Südwesten gelegenen Hafenstadt Mokpo führen wird. Die Produktion der Schwellen erfolgt in den Werken in Incheon und Cheonan, die südlich von Seoul in den Provinzen Gyeonggi und Chungcheongnam liegen und die von RAIL.ONE gemeinsam mit seinem Joint Venture Partner Taemyung Industrial Co. betrieben werden.

Mit diesem enormen Projekterfolg bestätigt das Unternehmen abermals seine führende Position in der Festen Fahrbahn-Technologie. Bereits beim zweiten Abschnitt der Hochgeschwindigkeitsverbindung von Seoul nach Busan – genannt Kyungbu-Linie (2007) – wurden auf einer Länge von 136 Kilometer über 390.000 Zweiblockschwellen des Systems RHEDA 2000® eingebaut. „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit unserem Partner Taemyung diesen großen Auftrag gewinnen konnten. Damit bestätigen wir unsere Stellung als Lieferant für weltweit bewährte Spitzentechnologie“, betont Jochen Riepl, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH. „Das System RHEDA 2000® sowie die Bauarten der RHEDA-Technik wurden bislang in über zehn Ländern in mehr als 2.600 km Gleis sowie bei mehr als 150 Weichen und Schienenauszügen ausgeführt. Dabei sind höchste Qualität, innovative Technik und die Zufriedenheit unserer Kunden unser Ansporn“, fasst Jochen Riepl die Unternehmensphilosophie von RAIL.ONE zusammen.


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung.