Der klassische Weg auf Betonschwellen: einfach und flexibel

Betonschwellen auf Schotter bilden nach wie vor die Grundlage des Gleisbaus, in Deutschland wie international. Das herkömmliche Schottergleis erfüllt in vielen Fällen die Anforderungen vollauf. Gerade wenn es um die Ertüchtigung vorhandener Strecken geht, zeigt das Schottergleis deutliche Vorteile: Der Verkehrsbetrieb kann auch während der Bauphase teilweise aufrechterhalten werden. Die Gesamtsystemkosten (Life-Cycle-Costs) treten immer häufiger in den Fokus der Streckenplanung: Betonschwellen können flexibel und kostensenkend „unter dem rollenden Rad“ verlegt werden. 

Entsorgungsfachbetrieb für Betonschwellen

RAIL.ONE ist zudem ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb für das Lagern, Behandeln und Verwerten von Betonschwellen. Damit kann das Unternehme Altschwellen der Deutschen Bahn zurücknehmen und je nach Zustand wiederaufbereiten oder zu hochwertigem Betonsplitt recyceln lassen. Die Zertifizierung erfolgte durch die Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.V..

Weitere Informationen