RAIL.ONE erzielt weitere internationale Projekterfolge

Infrastrukturprojekte in Katar und Spanien werden mit Fester Fahrbahn-Technologie von RAIL.ONE ausgeführt

Neumarkt, 28. Januar 2013 – Die RAIL.ONE Gruppe, international führender Hersteller von Betonschwellen und Systemanbieter für schienengebundene Fahrwege, hat den Zuschlag für die Lieferung des Fahrbahnsystems für die neue Straßenbahnlinie in Katars Hauptstadt Doha erhalten. Darüber hinaus konnte sich das Unternehmen einen weiteren Folgeauftrag im Rahmen der Eje Atlántico-Projekte in Spanien sichern.

Im Auftrag des Bauunternehmens Habtoor Leighton Group liefert RAIL.ONE unterschiedliche Varianten des Systems RHEDA CITY für die Errichtung einer neuen Straßenbahnlinie im arabischen Emirat Katar. Der Großteil der rund 15 Kilometer langen Strecke wird mit Beton eingedeckt, ein kurzer Abschnitt wird außerdem mit Rasen ausgeführt. Voraussichtlich noch im ersten Quartal 2013 wird mit der Produktion der rund 14.000 TB/ZB-Schwellen im Werk Hail im Königreich Saudi-Arabien begonnen.

Darüber hinaus stattet das Unternehmen drei Tunnels in der Nähe der Hafenstadt Vigo im Nordwesten Spaniens mit seiner Festen Fahrbahn-Technik RHEDA 2000® aus. Bereits in den vergangenen Jahren realisierte RAIL.ONE mehr als 15 Kilometer Gleis im Rahmen der Eje Atlantico-Projekte mit seinem patentierten Fahrbahnsystem. Die Produktion der über 40.000 Zweiblockschwellen des Systems RHEDA 2000® erfolgt in dem spanischen Werk in Toro, ca. 200 km nördlich von Madrid. „RAIL.ONE war in den letzten Jahren an zahlreichen Projekten zum Ausbau der Bahninfrastruktur auf der iberischen Halbinsel beteiligt“, sagt Jochen Riepl, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH. „Der erneute Zuschlag spiegelt das große Vertrauen in unsere zuverlässige und leistungsfähige Feste Fahrbahn-Technologie wider“, so Jochen Riepl weiter.


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung.