RAIL.ONE spendet 1.000 Euro an die Lebenshilfe

Tombola-Erlös geht an Hilfsverein für Kinder mit Behinderung

Neumarkt, 6. Mai 2013 – Jochen Riepl, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH, überreichte heute dem 2. Vorsitzenden der  Lebenshilfe Neumarkt e.V., Gerhard Seitz, einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Damit soll die Arbeit der Lebenshilfe Neumarkt für die Förderung von behinderten Kindern unterstützt werden.

Das Geld stammt aus einer Tombola-Aktion, bei der Mitarbeiter Lose im Wert von jeweils 2 Euro kaufen konnten. Die so zusammengekommenen knapp 300 Euro rundete RAIL.ONE auf 1.000 Euro auf.  Dieser Betrag kommt dem Heilpädagogischen Zentrum der Lebenshilfe Neumarkt zugute. Damit wird das Musikgarten-Projekt für Kinder mit geistiger Behinderung unterstützt. Vorschulkinder lernen dabei, sich durch Musik auszudrücken und elementare Erfahrungen in diesem wichtigen Förder- und Lernbereich zu machen. "Es ist uns ein Anliegen, sozialen Einrichtungen wie der Lebenshilfe Neumarkt bei ihrer wichtigen Arbeit beizustehen. Ich freue mich, dass wir mit unserer Spende einen kleinen Beitrag dazu leisten können", sagte Jochen Riepl, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH.

Bildunterschrift:
Freuen sich über die Unterstützung von RAIL.ONE: Gerhard Seitz, Pädagogischer Gesamtleiter der Lebenshilfe Neumarkt e.V. (rechts im Bild), Edith Weidinger, Leiterin der Tagesstätte der schulvorbereitenden Einrichtung (zweite von rechts) zusammen mit den Kindern und Betreuerinnen der Lebenshilfe sowie Jochen Riepl, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH (links im Bild)


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung.