RAIL.ONE erhält weiteren Großauftrag aus Taiwan

Festes Fahrbahn-System RHEDA 2000® kommt bei dem Projekt „TTY Airport MRT Access System“ zum Einsatz

Neumarkt, 7. Juni 2010 – Die RAIL.ONE Gruppe, international erfolgreicher Hersteller von Betonschwellen und Systemanbieter für schienengebundene Fahrwege, hat den Zuschlag für das Projekt „TTY Airport MRT Access System“ in Taiwan erhalten. Damit kommt das Feste Fahrbahn-System RHEDA 2000® bei der Anbindung des internationalen Flughafens Taiwan Taoyuan an das Metronetz der Hauptstadt Taipeh zum Einsatz. Für die rund 50 km lange Strecke mit zahlreichen Stationen und Depots werden 150.000 modifizierte Zweiblockschwellen vom Typ B 355 geliefert.

Die ersten 40.000 Betonschwellen werden in Griechenland produziert und zwischen Juli und Dezember 2010 ausgeliefert. Für die Herstellung der weiteren 110.000 Schwellen wird im Auftrag der Teh Hsin Enterprice Co., Ltd. ein Lizenzwerk in Taiwan errichtet, welches voraussichtlich im März 2011 den Betrieb aufnehmen wird. Zum Auftragsumfang gehören das Engineering, die Lieferung von Materialien und Ausrüstung, der Aufbau und die Errichtung der Fertigungsanlagen sowie Überwachungsleistungen bei der Produktion.

Nach der Beteiligung an der Taiwan High Speed Rail Line sowie an Projekten der Taiwanesischen Staatsbahn (TRA) zur Erneuerung des bestehenden Netzes ist der Zuschlag für den Airport Link ein weiteres wichtiges Großprojekt in Taiwan. „Der Auftrag für unser Unternehmen zeigt einmal mehr das große Vertrauen, das RAIL.ONE mit seiner technologisch führenden Festen Fahrbahntechnik in der Bahnindustrie genießt, und bestätigt erneut die Zufriedenheit unserer Kunden und Partner mit unserer Leistung“, so Ralf D. Sobottka, Geschäftsführer der RAIL.ONE GmbH.


1.711 Zeichen ohne Überschrift
Weitere Informationen, Kontakte zu Ansprechpartnern oder Bildmaterial in Druckqualität stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung. Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.


Über die RAIL.ONE GmbH

Die RAIL.ONE GmbH versteht sich als ganzheitlich orientierter System- und Engineering-Provider für den gesamten Fahrwegbereich mit unterschiedlichsten Anforderungen. Im Hochgeschwindigkeitsbereich nimmt das Unternehmen mit seiner patentierten Feste Fahrbahn-Technologie vom Typ RHEDA 2000® eine weltweit führende Position ein. Darüber hinaus bietet RAIL.ONE die Produktion von Gleis- und Weichenschwellen aus Beton an. Dabei werden in enger Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern alle Leistungen für Produktentwicklung, -entstehung und -anwendung aus einer Hand – vom Engineering über Production, Supply, Logistics bis hin zum Quality Management – realisiert.

Mit über 700 Mitarbeitern und Standorten in Deutschland, China, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Türkei und Ungarn verfügt RAIL.ONE über Produktionskapazitäten für insgesamt 3,3 Millionen Gleisschwellen und rund 680.000 laufende Meter Weichenschwellen und erzielt einen durchschnittlichen Jahresumsatz von ca. 160 Millionen Euro.


Über die PCM RAIL.ONE Group

Die PCM RAIL.ONE Group fertigt seit über 60 Jahren Betonschwellen und Fahrwegsysteme für den schienengebundenen Fern- und Nahverkehr. Als Technologieführer bietet die Unternehmensgruppe ihr Fachwissen auch im Bereich Engineering und Anlagenbau an. Ihre kundenorientierten Innovationen entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden auf der ganzen Welt verbaut.

Mit mehreren Gesellschaften und elf Produktionsstandorten ist RAIL.ONE in Deutschland, Rumänien, Saudi-Arabien, Spanien, Südkorea, Ungarn, der Türkei, den USA und Indien präsent. Jährlich stehen Kapazitäten für über 5 Millionen Gleisschwellen und 750.000 laufende Meter Weichenschwellen zur Verfügung.